Vom Buechlisberg

Allgemein

Startseite

wir Hunde

Pavillon wird gestrichen

Sali zäme,

nachdem ich, Finn, das Abenteuer Nektarine ohne Probleme überstanden habe hier nun das Neuste.

Alle 2 Jahre muss Mami den Pavillon schleifen und streichen. Dass wir 4 natürlich voll mit dabei sind, versteht sich von selbst. Wenn die Schleifmaschine im Einsatz ist, verziehen wir uns, aber sobald dieses furchtbare Geräusch verklungen ist, sind wir da. Wenn Mami mit dem Besen die Wände abwischt, schauen wir mal ruhig zu. Nachher beginnt das "Lustige". Sie deckt mit alten Tüchern von uns - heeeee was soll das? - den Boden ab. Klar liegen wir sofort darauf, schliesslich sind es ja unsere Tücher. Mami schickt uns aber ständig weg, denn sie hat nun einen grossen Kessel mit brauner Farbe und 2 Pinsel dabei und beginnt zu streichen. Manchmal tropft sie dabei und weil wir ja immer in ihrer Nähe sein wollen, trifft es auch mal uns. Am liebsten lehnen wir an die frisch gestrichenen Wände, wenn es Mami nicht gerade sieht. Sie muss sich ja schliesslich aufs Streichen konzentrieren. Wenn sie es merkt, ist es meistens zu spät und wir Schwarzen sind teilweise braun gefärbt. Ui ihr solltet sehen was dann abgeht. Mami jagt uns weg und streicht an diesen Stellen nochmals. Danach versucht sie mit der Bürste - autsch - die braune Farbe aus unserem Fell zu entfernen, was natürlich nur bedingt klappt. Die Einzige, die nie ganz in die Nähe der frisch gestrichenen Wände kommt, ist Mara. Eben ganz Dame, haha. Bei Malea sieht man die braune Farbe nicht so gut. Klarer Vorteil, wenn man selber schon ein braunes Fell hat.

Inzwischen sind alle Wände 2x gestrichen und wieder trocken. Wir können uns nicht mehr "verschönern". So schade, grins!

So das wär's für heute. Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüsse

Mara, Boomer, Finn und Malea